FELIX FORRER GmbH

Restaurierung, Bildhauerei, Kunstprojekte

Archiv für die Kategorie „Kunstguss“

Planrelief “Jerusalem” aus Gips von 1885

Donnerstag, 18. August 2016

Feiner, handkolorierter Gipsguss eines französischen Herstellers, befestigt in einer aufklappbaren Holzkiste mit Umschlag und Beschriftung aus Papier. Reinigung, Festigung, Klebung, Kittung und Retuschierung der zahlreichen Risse und Absplitterungen im Gips, enstanden durch einen unglücklichen Transport. Reinigung und Festigung der Beschriftung und des Umschlags aus Papier durch Papierrestaurator Kaspar Hiltbrand, Riehen.

——————————————————————————————————————————————————————

“Bremer Stadtmusikanten”, Bronzebrunnen 1952 von Willy Hege

Montag, 20. Juni 2016

Restaurierung und Neuplatzierung des Bronzebrunnens im Rahmen der Neubauten von Schulhaus Sandgrube (Schwarzwaldallee) Basel. Der Brunnen im Schulhof, 1951 von Kunst- und Glockengiesserei H. Rüetschi (Aarau) gegossen, stellt mit seinem Becken aus Bronze eine Spezialität dar. Die Brunnenfiguren der Bremer Stadtmusikanten wurden vom Basler Bildhauer Willy Hege entworfen.

Für die Umplatzierung im neu gestalteten Schulhof wurde eine neue Brunnenstube gebaut. Korrodierte Zuleitungen im Becken wurden ausgetauscht. Die Patina am Brunnen erneuert und konserviert. Eine neue Sockelung mit Chromstahlgerüst und Betonschalung konzipiert und realisiert, sowie 4 Düsen neu gedreht und patiniert.

Restaurierung in Zusammenarbeit mit Roland Bitterli Mechanik, Basel, u. A.

—————————————————————————————————————————————————————-

“Golem”, 1966 von Hans Alfred Christen, Schulhaus Wasgenring

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Reinigung und Restaurierung des Aluminiumgusses auf Steinsockel (Tessiner Gneis). Reinigung und seitliche Abdichtung mit Latex zur Rissinjektion am Sockel. Reinigung und Repositionierung der Aluplastik sowie Versteifung der Verankerung im Sockel (Rundstäbe in Hülsen). Schliessung der Fugen.

—————————————————————————————————————————————————————–

“Fischer”, 1955 von Albert Schilling, Solitude Promenade Basel

Dienstag, 3. Juni 2014

Reinigung (Wasserhochdruck, Kompressen, Graffitireiniger) der Bronzeplastik mit Steinsockel (Laufener) und dazugehöriger Terrasse über dem Rhein beim Museum Jean Tinguely. Restaurierung von Sinterschichten und Verfärbungen von austretendem Kernmaterial des Gusses. Optimierung der klimatischen Bedingungen im Innern der Bronze. Konservierung der Patina. Guss im Wachsausschmelzverfahren von Bronzart Mendrisio.

—————————————————————————————————————————————————————-

“Junges Reh”, 1940 von Franz Peter Wilde, Schulhaus Bruderholz

Montag, 10. März 2014

Reinigung und Konservierung der Bronzeskulptur.

—————————————————————————————————————————————————————

Brunnen, 1954 von Hansjörg Gisiger, Schulhaus Hebel Riehen

Mittwoch, 11. September 2013

Reinigung und Freilegen von Kalkablagerungen am Brunnenbecken aus Vogeser Buntsandstein sowie Reprofilierung von abgebrochenen Kanten und mangelhaften alten Kittungen. Freilegung der Kalkablagerungen an der Brunnenfigur und dem Überlauf aus Bronze, Retuschierung und Konservierung. Restaurierungsarbeit im Rahmen der Gesamtsanierung des Schulhauses.

——————————————————————————————————————————————————————

Brunnenfigur und Überlauf, 1954 von H.M. Fiorese, Schulhaus Hebel Riehen

Dienstag, 10. September 2013

Freilegung der Kalkschichten und Korrosionsprodukte an den Bauteilen aus Bronze im Rahmen der Gesamtsanierung des Schulhauses. Restaurierung des Brunnenbeckens aus Mägenwiler Muschelkalks durch Aldo Pozzi, Bildhauer in Riehen.

—————————————————————————————————————————————————————-

“Fischer”, 1955 von Albert Schilling, Solitude-Promenade Basel

Sonntag, 20. Januar 2013

Bronzeplastik auf Steinsockel aus Laufener Kalkstein des Arlesheimer (BL) Theologen und Bildhauers Albert Schilling (1904 – 1987), entstanden 1955 im Auftrag des Kunstkredit Basel-Stadt. Schilling gilt als Erneuerer der sakralen Kunst. Guss im Wachsausschmelzverfahren durch Giesserei Bronzart, Mendrisio.

Provisorische Restaurierung (temperaturbedingt) der Sinterschichten und Verfärbungen an Knie und Fuss des rechten Beines, hervorgerufen durch austretende Reste des Kernmaterials (Gips/Schamotte) vom Guss.

—————————————————————————————————————————————————————-

Delfinbrunnen, Park Claraspital Basel

Dienstag, 9. Oktober 2012

Restaurierung des Delfinbrunnens bei der Villa Hirzbrunnen im Park des Claraspitals Basel. Im Rahmen der Renovation der 1865 erbauten Villa in Historistischem oder Neoklassizistischem Stil wurde auch der dazugehörige Brunnen im Eingangsbereich der Villa restauriert. Brunnenfigur aus Grauguss (Kohlenstoffreicher Eisenguss) mit heute leider seltener mehrfarbiger Lackierung. Brunnen in neobarockem Stil vermutlich entstanden zur Zeit des Baus der Villa oder später (um 1900).

Reinigung des Brunnens aus Laufener Kalkstein, Sicherung und Schliessung von Rissen im Becken, Reprofilierungen an Sockel und Brunnenstock. Neulackierung der Brunnenfigur anhand der bereits rekonstruierten Farbgebung.

——————————————————————————————————————————————————————

Familiengrabmal aus Kunststein, Wolfgottesacker Basel

Samstag, 18. August 2012

Familiengrabmal in historistischem Stil (um 1920) auf dem Wolfgottesacker Basel. Grabmal unter Denkmalschutz. Gegossener und bildhauerisch überarbeiteter Kunststein mit Zierurne und Inschrifttafel aus Bronze. Reinigung des Grabmals, Schliessung von Rissen, Konservierung der Bronzetafel. Kunsstein möglicherweise aus Romanzement (Grenoblezement) – ein hydraulisches Bindemittel aus gebranntem, stark tonhaltigem Kalkmergel. Im 19. und 20. Jahrhundert gängiges Bindemittel für Kunssteine und Fassadenornamentik – durch die Entwicklung des Portlandzements weitgehend in Vergessenheit geraten. Aktuell dazu jedoch die zwei Forschungsprojekte ROCEM und ROCARE gefördert von der Europäischen Union. Bronzetafel kein Guss – Schriftzeichen auf der Rückseite der Grundplatte verlötet.

—————————————————————————————————————————————————————-